ASC Marathon Friedberg



Der ASC

Bei uns fühlen sich alle Arten von Ausdauersportfreunden wohl. Unsere Hauptabteilungen sind der Laufsport und das Mountainbiken. Rennradfahrer, Schwimmer und Triathleten treffen sich in lockeren Gruppen und trainieren gemeinsam mit befreundeten Vereinen.

Angebote

Für die Laufsportler bieten wir vor allem unseren Lauftreff an. Hier treffen sich Laufbegeisterte aller Leistungsbereiche.

Für die Mountainbiker werden regelmäßige Touren angeboten.  Dazu wird einzeln mit Angabe von Schwirigkeitsgrad und Streckenlänge eingeladen.

Veranstaltungen

Die zentrale Veranstaltung  des ASC ist der Volkslauf rund um den Winterstein, der  alljährlich am 3. Sonntag im März stattfindet. Seit 2013 sind wir Mitveranstalter des ockstädter Cross-Triathlons, der im Rahmen des Schwimmbadfestes in Friedberg-Ockstadt durchgeführt wird.


Auftakt Oberhessencup in Altenstadt

Mit vierzehn Läufern startete der ASC Marathon Friedberg am 24.01.2016 zum Auftakt des diesjährigen Oberhessencups in Altenstadt. Geschuldet durch Baumaßnahmen im Startbereich zeigte sich die veränderte Strecke noch anspruchsvoller als die Jahre zuvor. Trotzdem blieben insgesamt 21 Aktive auf der 10km Strecke unter 40min. Schnellster ASCler war Sven Gaul der in einer Zeit von 38:04min auf Gesamtrang neun einlief. Darauf folgten Christian Habicht 38:38min/ Platz 13, Jörg Roßberg 41:05min/ Platz 28 und Max Hofmann in 41:44min der auf Platz 33 lief. Diese vier belegten in der Mannschaftswertung Platz 2 hinter dem Laufprojekt Büdingen. Erfreulich auch die starke weibliche Beteiligung des ASC Marathon Friedberg. Schnellste ASClerin war Corinne Jourdain mit der Zeit von 46:02min. Mit nur 26 Sekunden Rückstand auf den dritten Platz der Frauenwertung verpasste sie nur knapp den Sprung auf das Podest.

0 Kommentare

Anmeldung zum Wintersteinlauf

Die Anmeldung ist ab sofort frei geschaltet: www.volkslauf.de

0 Kommentare

Sechs ASC Läufer unter drei Stunden in Frankfurt

Bei guten äußeren Laufbedingungen knackten gleich sechs Läufer des ASC Marathon Friedberg beim ältesten Stadtmarathon Deutschlands in Frankfurt am Main die drei Stunden Marke. Der Himmel in Frankfurt zeigte sich am Vormittag zwar herbstlich bedeckt, dafür wurden die Läufer aber mit milden 12°C und windstille belohnt. Einmal mehr nutzte der in Freiburg wohnhafte Dr. Christian Smolka (M30) die schnelle Frankfurter Strecke, um in der Zeit von 02:44:51 Stunden als schnellster der ASC Starter in Ziel zu kommen. Allerdings deutete er schon während des Rennens an, dass er an diesem Tag nicht ganz zufrieden mit seiner Leistung ist. Zweiter ASC Läufer war Smolkas ehemaliger Trainingspartner Christoph Sulzer (M45) in 02:53:13 Stunden. Bei Kilometer 35 wirkte Sulzer noch sehr frisch und gut gelaunt. Dies äußerte sich schließlich darin, dass Sulzer sehr untypisch für ihn die zweite Hälfte des Marathons schneller lief. Seinen überhaupt ersten Marathon absolvierte Christoph Beume (MHK) in Frankfurt. In der Zeit von 02:58:21 Stunden lief er in einem kontrollierten Rennen souverän unter drei Stunden in die Frankfurter Festhalle ein. Auch Routinier Gerald Baudek (M45) zeigte mit einer Zeit von 02:54:58 Stunden, dass er weiterhin die drei Stunden beim Marathon locker knackt. Oliver Heil (M35) konnte sich ebenfalls mit einer Zeit von 02:54:30 Stunden in das kompakte ASC Feld einreihen und die Erwartungen erfüllen. Umso erfreulicher für ihn, da er sich schon bei Kilometer 15 gar nicht mehr so überzeugt von dem Projekt „Marathon unter drei Stunden“ zeigte. Die weiteren ASC Ergebnisse: Manuel Tschenscher (M35)02:56:03 Stunden; Jörg Roßberg (M50) 03:30:45 Stunden; David Cyriax (M30)03:49:23 Stunden.

Dieses erfreuliche Abschneiden der ASC Läufer, hängt sicher mit den vielen gemeinsamen strukturierten Trainingseinheiten zusammen, die großteils von Christoph Sulzer auch im Rahmen des ASC Lauftreffs initiiert wurden.

0 Kommentare